E-Sports

LVM als Förderer: E-Sports

Bereits seit Mitte 2018 engagiert sich die LVM Versicherung als ein Vorreiter in der Versicherungsbranche im deutschen E-Sports. Als Hauptsponsor des League of Legends-Teams von ad hoc gaming ist es unser Ziel den E-Sports-Fans in Deutschland einen echten Mehrwert zu bieten. 

Engagement im E-Sports

Team ad hoc gaming

Mehrere Saisons unter dem Namen Mysterious-Monkeys (kurz "MM") aktiv, entwickelte sich das Team mit 2 Meisterschafts- und einem Vizemeistertitel im Jahr 2017 zu einem der besten League of Legends-Teams in Deutschland. Seit April 2018 – mit neuem Ansatz und einer ganzheitlichen Philosophie  – wurde das Team zu ad hoc gaming (kurz "AHG").

In einem neuen Leistungszentrum in Gera mit dem Angebot des Dualen Gamings werden neue Nachwuchstalente gezielt gefördert. Mit dieser Ausrichtung ist das Team Vorreiter in Deutschland. So trainiert das Team unter hoch professionellen Bedingungen in Deutschlands erstem E-Sports-Leistungszentrum und wird dabei von einem Team bestehend aus erfahrenen Trainern, Analysten und Scouts betreut.

Das Profi-Team wurde 2018 weitestgehend neu aufgestellt und besteht aktuell aus dem AHG Urgestein XIOH (Midlane), GILIUS (Jungle), SCARFACE (Toplane) sowie LIMIT (Support) und BEAN (ad Carry). Ad hoc gaming zählt in Deutschland zu den führenden E-Sports-Teams und hat das Ziel, sich langfristig in der deutschsprachigen Elite zu etablieren und um weitere Titel zu kämpfen.

3 Fragen an Julian Dumler alias Xioh

Du hast deine ersten professionellen Spiele im Alter von 16 Jahren gespielt. Wie ist es dazu gekommen?

Ganz am Anfang habe ich alleine nur aus Spaß gespielt. Später als ich dann in League of Legends den passenden Rank im Spiel erreicht habe, habe ich mir über das Forum von Riot Games ein Team gesucht. Mit diesem habe ich dann angefangen zu trainieren und die ersten Erfahrungen in kompetitiven Videospielen gesammelt.

Welche Entwicklungsmöglichkeiten siehst du für den Bereich E-Sports in den kommenden Jahren?

Ich denke, E-Sports wird in den nächsten Jahren immer mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken. Die jungen Generationen kommen zunehmend in den Kontakt mit unserer Sportart. Einige Fußballvereine wie zum Beispiel Schalke 04 setzen jetzt schon auf E-Sports, um das Interesse an ihrer Marke bei der jungen Generation aufrecht zu erhalten. Durch die wachsende Popularität von E-Sports wird es für Unternehmen immer interessanter werden, sich im Bereich des E-Sports zu engagieren. 

Mannschaftskapitän Team ad hoc gaming
Julian "Xioh" Dumler

Wie passen die LVM Versicherung und das Team ad hoc gaming aus deiner Sicht zusammen?

Die LVM Versicherung lenkt den Blick von uns Spielern auf die Zukunft und unsere Verantwortung bezüglich Versicherungen. Momentan denken wenige E-Sportler aus unserer Mannschaft an ihre langfristige Absicherung. Die Zusammenarbeit mit der LVM kann uns da an der ein oder anderen Stelle ein wenig die Augen öffnen. Vor allem trägt die LVM aber zur Sicherung unserer aktuellen beruflichen Perspektive bei: Auch Dank des Engagements der LVM können wir zur Zeit unter besten Bedingungen trainieren.

Was ist E-Sports?

Laut dem eSport-Bund Deutschland (ESBD) e. V. ist "eSport […] das sportwettkampfmäßige Spielen von Video- bzw. Computerspielen, insbesondere auf Computern und Konsolen, nach festgelegten Regeln." Kernelement ist nach Angabe des ESBD der Wettkampf zwischen menschlichen Gegenspielern, der als Online- oder Präsenzwettkampf ausgeführt wird. Gespielt werden kann dabei am Computer oder der Konsole, ein Echtzeitstrategiespiel oder eine Fußballsimulation.

Wie andere traditionelle Sportarten begeistert E-Sports regelmäßig ein Millionenpublikum. So wurde die Weltmeisterschaft 2017 in "League of Legends" vor rund 80.000 Zuschauern im Beijing National Stadium ausgetragen. Parallel dazu verfolgten über 60 Millionen Menschen das Live-Event im Stream.