Das Münsterland – natürlich voller Ideen

LVM als Arbeitgeber: Standortfaktor Münsterland
Quelle: Münsterland e. V.

Wirtschaft mit Innovationskraft, Wissenschaft von Weltruf, Kultur von Format und beste Erholung: In dieser zukunftsorientierten Region lohnt es sich zu arbeiten – und zu leben.

Das Münsterland

Geografie

Im Nordwesten Westfalens, zwischen Teutoburger Wald und dem Fluss Lippe gelegen, umfasst das Münsterland die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie die kreisfreie Stadt Münster. Über 1,5 Millionen Menschen leben hier auf mehr als 5.000 Quadratkilometern. Modern und zugleich traditionsbewusst, offen und zugleich werteverbunden – das macht den nachhaltigen Charme der Bewohner des Münsterlandes aus. 

Wirtschaftsland

Kennzeichnend für die Wirtschaft des Münsterlandes ist ihre stabile mittelständische Struktur. Als regelrechter "Tausendfüßler" schöpft die Region aus einer Vielzahl an Standbeinen ihre Stabilität.

Die Leitbranchen sind Maschinenbau, Ernährungsgewerbe, Logistik, Gesundheitswirtschaft, wissensintensive Dienstleistungen sowie innovative Werkstoffe und Ressourceneffizienz. In diesen Kompetenzfeldern tummeln sich zahlreiche Weltmarktführer, die die Region im weltweiten Wettbewerb nach vorne bringen.

Die wirtschaftlich interessante Lage und die hervorragende Infrastruktur machen die Region für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen attraktiv. 

Wissenschaftsland

Neben der Universität machen die Fachhochschulen Münster, Steinfurt und Bocholt sowie verschiedene Technologiezentren und Forschungsinstitute das Münsterland zu einem Wissenschaftsstandort 1. Ranges.

Die Westfälische Wilhelms-Universität genießt dabei den Ruf als Leuchtturm der Region: Mit mehr als 43.000 Studierenden setzt die fünftgrößte Universität Deutschlands wissenschaftliche Maßstäbe auf Spitzenniveau.

Dabei bietet sie externen Partnern in der Region zahlreiche Möglichkeiten für erfolgreiche Kooperationen an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Öffentlichkeit. 

Freizeitland

Zum attraktiven Reiseziel wird die Region durch das hohe Niveau ihres Kulturangebots, durch die vielseitigen Freizeitmöglichkeiten sowie durch die Idylle der münsterländischen Parklandschaft.

Hauptverkehrsmittel für jede Gelegenheit ist das Fahrrad: Auf dem gut ausgebauten Radwegenetz lassen sich Teilstrecken beliebig kombinieren – und laden so zu großen und kleinen Entdeckungstouren ein.

Auch auf dem Pferderücken lässt sich das Münsterland gut erkunden: Mehr als 1.000 Kilometer Reitrouten, zahlreiche Reitschulen und -veranstaltungen von internationalem Rang machen das Münsterland zu Deutschlands beliebtester Pferderegion. (Quelle: Münsterland e. V.)