Pflegekostenrechner

Elternunterhalt

Pflegekostenrechner: Ermitteln Sie Ihre Pflegelücke

Sind Sie und Ihre Angehörigen im Pflegefall gut abgesichert?

Unser Pflegekostenrechner hilft Ihnen, die Kosten für einen vollstationären Pflegeplatz, die gesetzlichen Leistungen und den Eigenanteil der pflegebedürftigen Person besser einzuschätzen.

Hinweis: Zum 1. Januar 2017 tritt eine neue Pflegereform in Kraft. Dann werden die bisher 3 Pflegestufen vom Gesetzgeber in 5 Pflegegrade überführt. Unser Rechner berechnet die Pflegelücke noch nach den 2016 gültigen Werten. Bitte besuchen Sie uns im November wieder, um ihre Pflegelücke mit den ab 2017 gültigen Werten zu ermitteln. Wichtig: Kunden die in 2016 abschließen, werden zum Jahreswechsel ganz einfach in die neue Tarif­welt überführt. Sollten Sie in der Zwischenzeit eine Pflegezusatzversicherung abgeschlossen haben, ist dies aufgrund des jüngeren Eintrittsalters nur von Vorteil für Sie.

Ab dem 1. Januar 2017 hat der Gesetzgeber für alle Pflegebedürftigen der Pflegegrade 2-5 bei Heimunterbringung für die reinen Pflegekosten einen einheitlichen Eigenanteil von durchschnittlich 580 Euro festgelegt. Nicht berücksichtigt wurden dabei aber die sogenannten "Heimnebenkosten", d. h. die Eigenanteile für Unterkunft, Verpflegung und anteilige Investitionskosten für Bewohner der Einrichtung. Es bleibt also weiterhin eine zum Teil erhebliche Versorgungslücke bestehen.