Pkw online an- und abmelden

Am 1. Oktober trat die dritte Stufe der sogenannten "i-Kfz" (internetbasierte KfZ-Zulassung) in Kraft: Damit können Fahrzeuge nun online an- und umgemeldet werden, der Weg zur Zulassungsstelle ist nicht mehr nötig.

Mit dem Projekt "Internetbasierte Fahrzeugzulassung" (kurz: i-Kfz) hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Prozess für Fahrzeugzulassungen modernisiert. Für Fahrzeughalter bedeutet das, dass der Kfz-Zulassungsprozess von Ab- und Ummeldung bis zur kompletten Neuanmeldung in Zukunft digital erfolgen kann.

Seit Januar 2015 ist bereits die Abmeldung eines Fahrzeugs online möglich; seit Oktober 2017 kann auch die Wiederzulassung eines Fahrzeugs im Internet beantragt werden, sofern es auf denselben Halter, im selben Zulassungsbezirk und mit dem bisherigen Kennzeichen wiederzugelassen wird.

Seit dem 1. Oktober ist ein Gang zur Kfz-Zulassungsstelle also nicht mehr nötig. Die Gebühren fürs online An- und Ummelden sind etwas höher als vor Ort bei der Zulassungsstelle, für's Abmelden sind sie etwas niedriger. Informationen gibt es auf den Webseiten der jeweils zuständigen Kfz-Zulassungsstellen.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Verkehrsministeriums (BMVI).