Verbrauchertipps zur Fußball-Weltmeisterschaft

LVM-Verbrauchertipps: wertvolle Tipps rund um die Fußballweltmeisterschaft.

Ein richtiger Versicherungsschutz fängt beim Wissen über mögliche Gefahren und Risiken an. Hier finden Sie einige wertvolle Tipps rund um die Fußballweltmeisterschaft

Verbrauchertipps

Alkohol am Steuer ist tabu

Wer Siege bei der Fußball-Weltmeisterschaft mit einer Fahrt im Autokorso feiern möchte, kann sich auf seinen Versicherungsschutz verlassen. An dem ändert sich nämlich nichts – denn ein Autokorso ist allein ein ordnungsrechtliches Problem, das die Polizei entweder löst oder manchmal erst einmal duldet.

Passiert während eines Korsos ein Unfall, erfolgt die Regulierung der Versicherung ebenso wie bei jedem anderen Unfall. Zu klären ist: Wer hat Schuld? Wer haftet? Wie hoch ist der Schaden? Der Versicherungsschutz aber bleibt bestehen.

Ein Tabu aber bleibt: Alkohol am Steuer. In der Kaskoversicherung entfällt bei einem alkoholisierten Fahrer der Versicherungsschutz komplett. Und: Sollte dieser Fahrer eine andere Person im Straßenverkehr verletzen, entschädigt der Kfz-Haftpflichtversicherer das Opfer zwar. Danach muss der Unfallverursacher allerdings mit Konsequenzen rechnen: Zum einen darf der Versicherer ihn in Regress nehmen, also Leistungen von ihm zurückfordern. Und das können bis zu 5.000 Euro sein. Zum anderen droht dem Versicherten die Rückstufung des Schadensfreiheitsrabatts. Auch das wird bisweilen zu einer kostspieligen Angelegenheit. 

Feiern ohne Katerstimmung

Ob mit der Familie, bei Freunden oder in der Stadt: Gemeinsames Rudelgucken hat einen besonderen Reiz. Größere Versammlungen müssen bei der Stadt angemeldet und genehmigt werden. Veranstalter haften für die Sicherheit ihrer Gäste.

Gerade bei einem solch spannenden Fußball-Spektakel wie der WM vergessen viele den passenden Versicherungsschutz. Doch insbesondere in ausgelassener Stimmung geht häufig etwas schief. Der richtige Versicherungsschutz für Veranstalter ist entscheidend dafür, dass auch am Tag nach dem Fußballfest keine Katerstimmung aufkommt.

Eine Veranstaltungshaftpflichtversicherung gilt für Personen, die Veranstaltungen organisieren. Es sind Schäden versichert, für die diese Personen haften – zum Beispiel Schäden, die beim Verwenden von Werbetafeln, Lichterketten und Transparenten entstehen können. Auch wenn Bühnen, Tribünen, Zelte, Feuerwerke und Böller zum Einsatz kommen, häufen sich die Gefahrenquellen.

Wer als Verein oder Vereinigung regelmäßig Veranstaltungen wie ein Public Viewing, ein Oktoberfest oder ein Sportfest durchführt, sollte deswegen in jedem Fall eine Vereinshaftpflichtversicherung abzuschließen

Wenn beim Fußball spielen etwas zu Bruch geht

Das runde Leder wird herausgekramt und los geht es. Kurzerhand kicken alle fußballverrückten Familienmitglieder, Nachbarskinder und Freunde zusammen auf dem heimischen Rasen, im Hinterhof oder auf der Straße vorm Haus. Doch was passiert, wenn eine Flanke mal nicht so präzise ankommt wie die von Ronaldo, Messi, Kroos & Co. – und beispielsweise die Fensterscheibe des Nachbarn zerbricht?

Geht der Schaden auf das Konto eines Kindes, das mindestens 7 Jahre alt ist, zahlt die private Haftpflichtversicherung seiner Eltern. Ist der Minikicker hingegen noch keine 7 Jahre alt, gilt er als deliktsunfähig. Deswegen hat der Geschädigte keinen Schadenersatzanspruch. Um aber den Nachbarschaftsfrieden in solchen Fällen zu wahren, übernehmen inzwischen viele private Haftpflichtversicherer auch diejenigen Kosten, die deliktsunfähige Kinder verursacht haben. So etwa die LVM Versicherung: In der LVM-Privat-Haftpflichtversicherung ist der Verzicht auf den Haftungseinwand bei Schäden durch deliktsunfähige Kinder bis 10.000 Euro versichert.

Landet ein Erwachsener den Volltreffer in Nachbars Fensterscheibe, ist die Lage eindeutig: Seine Privat-Haftpflichtversicherung kommt für den finanziellen Schaden auf. Wer allerdings aus Versehen die eigene Fensterscheibe zerschießt, hat neben einer Hausratversicherung hoffentlich eine Glasbruchversicherung abgeschlossen. Die LVM-Haushaltglasversicherung zahlt beispielsweise für Fenster- und Türglasscheiben aus Glas und Kunststoff sowie die Verglasung von Wintergärten, Veranden, Loggias, Wetterschutzvorbauten, Dächern und Brüstungen.

Neue Masche: Fahrraddiebstahl während des Public Viewings

Um beim Public Viewing ein paar Bierchen genießen zu können, radeln viele Fußballfans vernünftigerweise mit dem Fahrrad zum Rudelgucken. Diebesbanden haben sich allerdings darauf spezialisiert, genau während der Spielzeiten an beliebten Public-Viewing-Orten auf organisierten Beutezug zu gehen und im großen Stil Räder zu klauen. Da die meisten Zweiräder in der Öffentlichkeit gestohlen werden, bieten viele Versicherer – so auch die LVM Versicherung – einen Zusatzbaustein "Fahrraddiebstahl" in ihrer Hausratpolice an.

Dieser Zusatzbaustein gewährt einen Rund-um-die-Uhr-Schutz bei Diebstahl von Fahrrädern, Fahrradanhängern und Elektrofahrrädern in der Öffentlichkeit. Die Entschädigungsgrenze wird individuell festgelegt – je nach Wert des Fahrrads.