Elementarschäden durch Naturgewalten

Elementarschäden können über die Wohngebäudeversicherung und die Hausratversicherung als Zusatzbaustein versichert werden

Elementarschäden versichern

Elementarschäden durch Hochwasser oder Starkregen sind leider an der Tagesordnung. Vor den finanziellen Verlusten schützt Sie der Einschluss des Elementarschadenschutzes in Ihre Wohngebäude- und Hausratversicherung.

Gebäude nicht nur in typischen Hochwassergebieten betroffen

Auch Regionen, die nicht als typische Überschwemmungsgebiete gelten, sind mittlerweile betroffen. Die durch Überschwemmungen verursachten Schäden am Gebäude können für Sie leicht in die Tausende gehen: Durchnässte Wände und Böden, defekte Heizung, aufgequollenes Laminat. 

Versicherung gegen Elementarschäden

Schützen Sie sich gegen die finanziellen Folgen von Elementarschäden, auch wenn Sie nicht in Flussnähe wohnen. Über das Mitversichern von Elementarschäden bei Ihnen vor Ort und den vollständigen Leistungsumfang berät Sie gern Ihr/-e Ansprechpartner/-in aus der LVM-Versicherungsagentur in Ihrer Nähe. 

Auch Hausrat gegen Elementarschäden absichern

Überschwemmungen durch Hochwasser oder Starkregen verursachen auch an Ihrem Hausrat gravierende Schäden: Durchnässte Vorräte, verschmutzte Teppiche, zerstörte Möbel, Elektrogeräte und vieles mehr muss ersetzt werden. Ersatz für diese Schäden bekommt, wer in seiner Hausratversicherung diesen Zusatzschutz eingeschlossen hat. 

Was kann zu einem Elementarschaden führen?

Ereignisse, die zu Elementarschäden führen, sind Überschwemmungen durch Hochwasser oder Starkregen, Rückstau, Erdrutsch, Erdfall, Schneedruck, Lawinen, Erdbeben und Vulkanausbrüche. Schutz vor den finanziellen Folgen dieser Schäden bieten Zusatzbausteine, die die Leistungen der Wohngebäude- und Hausratversicherung ergänzen.