Sicherheit für wenig Geld: Gibt es das?

Junge Leute: Knapp bei Kasse

Am Anfang einer beruflichen Karriere bleibt meist nicht viel Geld übrig, um die wichtigsten Risiken umfassend abzusichern. Daher bieten wir speziell für junge Leute starke Versicherungen für eine bedarfsgerechte Grundabsicherung an.

Knapp bei Kasse?

Sonderkonditionen für junge Leute

Wir machen Ihnen den Einstieg leicht. In den wichtigen Versicherungen Privathaftpflicht, Hausrat und Unfall gibt es für junge Leute bis zum 26. Geburtstag Sonderkonditionen.

Privathaftpflichtversicherung

Sie zahlt bis zu 50 Millionen Euro pauschal für Personen- und Sachschäden, wenn Sie als Fußgänger oder Radfahrer einen Unfall verursachen, beim Sport jemanden verletzen oder versehentlich eine Sache beschädigen. Kurz gesagt, sie zahlt immer dann, wenn Sie Mitmenschen aus Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit einen Schaden zufügen.

Hausratversicherung

Sie zahlt für Schäden an Ihren persönlichen Gegenständen (Kleidung, Bücher, Hi-Fi-Anlage usw.) durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Beraubung, Vandalismus, Leitungswasser, Sturm und Hagel.

Auslandsreise-Krankenversicherung

Sie zahlt in unbegrenzter Höhe für einen medizinisch notwendigen und ärztlich angeordneten Kranken-Rücktransport aus dem Ausland, zum Beispiel im Notarzt-Jet. Außerdem Arzt-, Medikamenten- und Krankenhauskosten, wenn Sie auf einer Auslandsreise erkranken oder verunglücken.

Unfallversicherung

Sie zahlt nach einem Unfall mit bleibenden Beeinträchtigungen, um die weit reichenden finanziellen Folgen abzufedern. Hierbei gilt: Je höher der Grad der Beeinträchtigung, desto wichtiger ist eine ausreichende finanzielle Absicherung. Deshalb gibt es bei der LVM den Unfallschutz mit progressiv steigender Leistung.

Lebens- oder Rentenversicherung

Es lohnt sich, frühzeitig den Grundstein für die private Altersvorsorge zu legen. Nutzen Sie von Anfang an die staatlichen Zulagen und die steuerliche Förderung. Darüber hinaus benötigen Sie eine bedarfsgerechte Absicherung des Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrisikos.

Rechtsschutz

Gleichgültig, ob Sie nur den Verkehrsbereich absichern wollen oder den Rundumschutz wünschen: Wir bieten jungen Leuten besonders attraktive Beiträge – und das, ohne den Versicherungsschutz zu verringern. Durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung lassen sich die Rechtsschutzbeiträge nochmals um bis zu 50 Prozent reduzieren.

So müssen Sie auch in jungen Jahren nicht auf optimalen Versicherungsschutz verzichten.

Was kostet umfassende Sicherheit?

Unsere Tarife für junge Leute bis 25 Jahre sind äußerst günstig. Rechnen Sie mit rund 50 Euro bis 70 Euro monatlichem Beitrag für alle 6 Versicherungen zusammen, je nachdem für welche Absicherung (Berufs- bzw. Erwerbsunfähigkeitsschutz und Hinterbliebenenschutz) und welchen Altersvorsorgebaustein Sie sich entscheiden. Ihre LVM-Vertrauensfrau bzw. Ihr LVM-Vertrauensmann macht Ihnen gern ein persönliches Angebot.

Welche Vorteile bietet ein Zweitkonto?

Für junge Leute (Schüler, Auszubildende, Studenten sowie Grundwehr- und Zivildienstleistende) ist die Kontoführung zumeist kostenlos. Das ändert sich jedoch häufig mit dem Ende der Ausbildung oder des Studiums bzw. ab einem gewissen Alter. Spätestens dann wird es Zeit, seine Bankgeschäfte kostengünstiger zu gestalten. Möglichkeiten gibt es viele. Unsere Empfehlung: Eröffnen Sie als Zweitkonto ein kostenloses Online-Banking-Konto und machen Sie es zur Drehscheibe Ihres Zahlungsverkehrs. Das bietet Ihnen gleich mehrere Vorteile:

Kostenlose Kontoführung

Lassen Sie regelmäßigen Abbuchungen (Lastschriften und Daueraufträge) kostenlos über das Zweitkonto laufen. Damit strukturieren Sie Ihren Zahlungsverkehr und schützen Ihre Privatsphäre. So können Sie z. B. Ausgaben für Versicherungen gegenüber dem Finanzamt gezielt nachweisen, ohne dass andere Transaktionen auf den Auszügen erscheinen. Ein weiterer Vorteil: Bei einem eventuellen Umzug müssen Sie Ihre Bankverbindung dann nicht mehr ändern.

Sicherer Online-Zahlungsverkehr

Über die sichere Online-Plattform können Sie jederzeit bequem und vor allem kostenlos Ihre Bankgeschäfte abwickeln. Unser Tipp: Nutzen Sie beim Online-Shopping und für den Online-Zahlungsverkehr ausschließlich Ihr Zweitkonto. So verhindern Sie konsequent, dass sich jemand auf kriminelle Weise Zugang zum Girokonto verschafft.

Top-Verzinsung und täglich verfügbares Guthaben

Während die Guthabenverzinsung bei vielen Girokonten nur sehr gering ist, bieten Zweitkonten häufig eine bessere Verzinsung für Ihr Guthaben. Damit eignen sich Zweitkonten bestens, um Ihr Geld, ohne Einschränkung der Verfügbarkeit, kurzzeitig zu parken. Für höhere Beträge und längere Anlagezeiträume empfehlen wir jedoch ein Tagesgeld- oder Festgeldkonto.

Mehr Flexibilität dank günstigem Dispokredit

Wenn Sie es wünschen, können Sie über das Zweitkonto meist auch einen Dispositionskredit zu günstigen Konditionen vereinbaren (bei positiver Schufa-Auskunft). Das erhöht Ihren finanziellen Spielraum. Außerdem ist so z. B. sichergestellt, dass Ihr Versicherungsschutz nicht wegen kurzfristiger Unterdeckung Ihres Kontos in Gefahr gerät.

Was sind eigentlich vermögenswirksame Leistungen (VL) und was bringen sie?

Die meisten Arbeitnehmer haben Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen (VL) ihres Arbeitgebers. Je nach Einkommen gibt es zusätzlich eine Prämie vom Staat. Dieses Geld sollten Sie nicht verschenken. Denn die staatliche Prämie erhalten Sie auch, wenn Ihr Arbeitgeber die vermögenswirksamen Leistungen nicht oder nicht in voller Höhe zahlt. Lassen Sie einfach den fehlenden Betrag direkt von Ihrem Gehalt auf den jeweiligen Vertrag überweisen. Wenn Sie von Ihrem Arbeitgeber monatlich einen festen Betrag als vermögenswirksame Leistung erhalten, können Sie selbst entscheiden, wie dieses Geld, gegebenenfalls erhöht um einen eigenen Anteil, angelegt werden soll. Sie haben die Wahl:

Investmentfonds

Der Staat fördert vermögenswirksame Anlagen in Aktienfonds mit der Arbeitnehmersparzulage. Um die staatliche Förderung zu erhalten, darf das zu versteuernde Einkommen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Bei einer Anlage in Aktienfonds übernehmen Experten für Sie die Auswahl Erfolg versprechender Wertpapiere. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern und nutzen die Vorteile des professionellen Fonds-Managements. Sie beteiligen sich an den Wachstumschancen – und Risiken – europäischer oder internationaler Unternehmen. Da Sie jedoch in jungen Jahren einsteigen, müssen Sie sich wegen kurzfristiger Wertschwankungen keine Sorgen machen, wenn Sie Ihr Investment auf lange Sicht planen.

Bausparen

Interessante Perspektiven bietet auch die Anlage in einem Bausparvertrag. Hierbei erhalten Sie eine staatliche Arbeitnehmer-Sparzulage. Unser Partner, die Aachener Bausparkasse, verzinst Ihr Guthaben und nach 7 Jahren können Sie es frei verwenden.

Clevere Kombination

Mit der Kombination aus Bausparvertrag und VL-Sparen mit Aktienfonds nutzen Sie die Arbeitnehmer-Sparzulage optimal. Denn beide Anlageformen werden gleichzeitig gefördert. Diese Kombination verbindet die Sicherheit von Bausparverträgen mit der Dynamik von Aktienfonds.

Betriebliche Altersversorgung

Wer aufgrund seines Einkommens keinen Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage hat, kann die vermögenswirksamen Leistungen für die private Vorsorge nutzen und sie steuer- und sozialversicherungsfrei in die betriebliche Altersversorgung investieren. Der Vorteil: Die Auszahlung wird erst im Rentenalter nachgelagert besteuert – meist mit geringerem Steuersatz. So können Sie mehr Geld in die Altersversorgung einzahlen und haben netto keinen Cent weniger als bei einer herkömmlichen VL-Anlage.

Lebensversicherungen

Alternativ ist zudem die Anlage der vermögenswirksamen Leistungen in einer Kapital bildenden Lebensversicherung möglich. 

Ist Bausparen überhaupt sinnvoll?

Wie sinnvoll ein Bausparvertrag ist, hängt von Ihrer Lebensplanung, Ihren Wünschen und Zielen ab. Denn Bausparen ist ein nur Stein in Ihrer Vermögensplanung und diese muss ganzheitlich betrachtet werden. In jedem Fall aber lohnt es, sich über die Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten des Bausparens zu informieren.

Hier einige grundlegende Fakten

Bei einem Bausparvertrag sparen Sie 40 oder auch 50 Prozent der vereinbarten Bausparsumme mit Unterstützung des Staates über einen bestimmten Zeitraum an. Anschließend erhalten Sie ein günstiges und zinssicheres Bauspardarlehen. Als Möglichkeit der Kapitalbildung interessant wird der Bausparvertrag durch die staatliche Wohnungsbauprämie (WP) und die Arbeitnehmer-Sparzulage bei Nutzung der vermögenswirksamen Leistungen (VL). Diese Förderungen sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Wohnungsbauprämie

Der Staat unterstützt Bausparer mit 8,8 Prozent Wohnungsbauprämie (WP) jährlich, sofern das zu versteuerndes Einkommen bestimmte Grenzen nicht überschreitet. Gefördert werden Einzahlungen bis maximal 512 Euro bei Alleinstehenden bzw. 1.024 Euro bei Ehepaaren im Jahr. Die Wohnungsbauprämie erhält jeder ab 16 Jahren, der mindestens 50 Euro pro Jahr auf einen Bausparvertrag einzahlt bzw. von seinen Eltern oder Großeltern für sich einzahlen lässt.

Freie Verfügbarkeit

Wer bei Abschluss seines Bausparvertrages das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann nach Ablauf des Vertrages frei über das gesamte Guthaben verfügen. Andernfalls wird die Wohnungsbauprämie nur gewährt, wenn das Kapital zweckmäßig, für den Bau, Kauf oder die Modernisierung von selbstgenutztem Wohnraum verwendet wird.

Arbeitnehmer-Sparzulage

Wenn Sie zusätzlich die vermögenswirksamen Leistungen Ihres Arbeitgebers in einen Bausparvertrag investieren, fließt auch die staatliche Arbeitnehmersparzulage in das Gesamtergebnis mit ein. Dadurch verbessern Sie den Sparerfolg erheblich. Hinzu kommen noch die attraktiven Zinsen, die Ihr Vertragspartner Ihnen gewährt. So können Sie sich schon in jungen Jahren ein stattliches Startkapital aufbauen.