Wir fangen Sie auf: private Unfallversicherung

Unfallversicherung

Im Falle eines Falles: private Unfallversicherung

Das Leben ist schön. Aber was, wenn sich plötzlich alles ändert?

Eins, zwei, drei, vier ...

Alle vier Sekunden geschieht in Deutschland ein Unfall. Und am häufigsten da, wo wir uns am sichersten fühlen – zu Hause! Meistens geht es gut aus. Aber leider nicht immer. Wir können Sie nicht vor Unfällen schützen. Aber im Falle eines Unfalls helfen wir Ihnen, dass es schnell wieder aufwärts geht. Wenn Sie schwer verunglückt sind, können wir mit einem Expertenteam helfen, Ihr Leben neu zu gestalten und neue Wege zu finden. Mit der „Sofort-an-Ihrer-Seite-Unfallversicherung".

Warum reicht die gesetzliche Unfallversicherung nicht?

Gesetzlich unfallversichert sind alle pflichtversicherten Personen, z. B. Arbeitnehmer, Beamte, Landwirte, Kindergartenkinder, Schüler und Studenten. Diesen Personenkreis sichert die gesetzliche Unfallversicherung nur zeitlich und räumlich begrenzt ab. Bei Arbeitnehmern gilt der Schutz nur im Zusammenhang mit der Ausübung der beruflichen Tätigkeit. Sie bewegen sich außerhalb des Arbeitsweges und des Arbeitsumfeldes als Privatpersonen. Passiert in dieser Zeit ein Unfall, reicht die gesetzliche Unfallversicherung nicht aus. Hierfür ist es ratsam, eine private Unfallversicherung abgeschlossen zu haben.

Auch Selbstständige, Freiberufler sowie alle Personen, welche nicht einer abhängig beschäftigten Arbeit nachgehen, müssen allein für ihr Unfallrisiko aufkommen, da diese nicht gesetzlich unfallversichert sind. Darunter zählen auch selbstverständlich Kinder, welche sich außerhalb der Tageseinrichtung oder der Schule bewegen. Für eben diese genannten Gruppen ist es besonders sinnvoll, eine private Unfallversicherung zu haben, denn diese bietet in der Freizeit und zu Hause Schutz vor den finanziellen Folgen eines möglichen Unfalls.