Günstige Versicherungskennzeichen bestellen

Versicherungskennzeichen für Mopedversicherung und Co.
Moped, E-Scooter & Co. - günstiger LVM-Haftpflichtschutz

E-Scooter, Moped & Co. – günstiger LVM-Haftpflichtschutz ab 17,40 Euro*

Jedes Jahr zum 1. März benötigen Sie für E-Scooter, Roller, Moped & Co ein neues Versicherungskennzeichen.

Bestellen Sie Ihr Versicherungskennzeichen für

  • E-Scooter.  Mehr Infos finden Sie unten auf der Seite. 
  • Moped, Roller oder Mofa
  • S-Pedelec, E-Bike oder Segway

Wir senden Ihnen das neue Kennzeichen ohne Mehrkosten direkt nach Hause.

* Beitrag für E-Scooter vom 1. September 2019 - 29. Februar 2020. Der Jahresbeitrag vom 1. März 2019 - 29. Februar 2020 beträgt 29 Euro.

Online abschließbar

Jetzt das neue Versicherungskennzeichen bestellen!

Egal wie alt Sie sind, alle zahlen den gleichen Beitrag.
Auf Wunsch erhalten Sie die Teilkasko mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro dazu.

Ihre Zahlungsmöglichkeiten

Gut zu wissen

Was sind Elektrokleinstfahrzeuge, z. B. E-Scooter?

Elektrokleinstfahrzeuge sind Kraftfahrzeuge mit einem elektrischen Antrieb und weisen folgende Merkmale auf:

  • eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h
  • Fahrzeuge ohne Sitz oder selbstbalancierende Fahrzeuge (z.B. Segways) mit oder ohne Sitz
  • eine Lenk- oder Haltestange, die mit Sitz min. 50 cm und ohne Sitz min. 70 cm hoch ist
  • max. 70 cm breit, 140 cm hoch und 200 cm lang
  • maximales Gewicht von 55 kg ohne Fahrer
  • eine vom Hersteller angegebene Leistung von max. 500 Watt oder 1400 Watt bei selbstbalancierenden Fahrzeugen (z.B. Segways)

Ob es sich um ein Elektrokleinstfahrzeug handelt, erkennen Sie in der Allgemeinen Betriebserlaubnis.

  • Die Zeile "J" gibt die Fahrzeugklasse an. Diese muss mit der Ziffer "27" gefüllt sein.
  • Weiter erkennen Sie in der Zeile "4" die Art des Aufbaus. Nur wenn hier "0001", "0002", "0003" oder "0010" angegeben ist, handelt es sich zweifellos um ein Elektrokleinstfahrzeug.

Ein Muster der Allgemeinen Betriebserlaubnis finden Sie unten auf der Seite bei den Downloads.

.

Unter welchen Voraussetzungen darf ein Elektrokleinstfahrzeug, z. B. E-Scooter am Straßenverkehr teilnehmen?

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • eine Allgemeine Betriebserlaubnis für das Modell des EKF oder alternativ eine Einzelbetriebserlaubnis für das Fahrzeug
  • eine Versicherungsplakette
  • Kennzeichnung mit einer Fahrzeug-Identifikationsnummer und einem Fabrikschild mit dem Fahrzeugtyp „Elektrokleinstfahrzeug“
  • Kennzeichnung mit Angaben über die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und die Genehmigungsdauer der Betriebserlaubnis

Weitere notwendige Ausrüstung

  • zwei voneinander unabhängigen Bremsen
  • eine Beleuchtungsanlage - diese darf auch abnehmbar sein
  • mindestens eine Klingel, Hupe oder ähnliche Einrichtung 
Müssen E-Scooter beim Straßenverkehrsamt zugelassen werden?

Nein, E-Sooter und andere Elektrokleinstfahrzeuge müssen nicht beim Straßenverkehrsamt zugelassen werden. Allerdings benötigen sie eine Allgemeine Betriebserlaubnis.  

Ob es sich um ein Elektrokleinstfahrzeug handelt, erkennen Sie in der Allgemeinen Betriebserlaubnis.

  • Die Zeile "J" gibt die Fahrzeugklasse an. Diese muss mit der Ziffer "27" gefüllt sein.
  • Weiter erkennen Sie in der Zeile "4" die Art des Aufbaus. Nur wenn hier "0001", "0002", "0003" oder "0010" angegeben ist, handelt es sich zweifellos um ein Elektrokleinstfahrzeug .

Ein Muster der Allgemeinen Betriebserlaubnis finden Sie unten auf der Seite bei den Downloads.

Müssen E-Scooter versichert werden?

Ja, es muss eine Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung bestehen um am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Dies wird mittels einer Versicherungsplakette und Bescheinigung nachgewiesen.

Eine Kaskoversicherung kann ebenfalls abgeschlossen werden.

Um für das Elektrokleinstfahrzeug Versicherungsschutz bieten zu können, muss eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) für das Modell des Elektrokleinstfahrzeuges oder alternativ eine Einzelbetriebserlaubnis zwingend vorliegen. 

Welche Papiere benötige ich um die Versicherung abzuschließen?

Ganz einfach! Sie benötigen lediglich die Betriebserlaubnis Ihres Fahrzeugs.

Ein Muster der Allgemeinen Betriebserlaubnis finden Sie unten auf der Seite bei den Downloads.

Informationen zur Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung

Haftpflichtversicherung

Die Höchstversicherungssumme beträgt 100 Millionen Euro pauschal bzw. 15 Millionen Euro je geschädigte Person. Beitragsfrei enthalten ist auch die Kfz-Umweltschadensversicherung mit einer Versicherungssumme von 5 Millionen Euro je Schadenereignis, höchstens jedoch 10 Millionen Euro pro Kalenderjahr. 

Teilkaskoversicherung

Die Teilkaskoversicherung ersetzt den Diebstahlschaden und darüber hinaus Schäden, z. B. durch Brand, Sturm, Überschwemmung, Zusammenstoß mit Tieren aller Art und Glasbruchschäden. Die LVM bietet Ihnen die Teilkaskoversicherung für Moped & Co. mit 150 Euro Selbstbeteiligung an.

Wie kann ich meine Versicherung kündigen?

Die Versicherung hat eine Laufzeit von maximal einem Jahr und läuft jedes Jahr zum letzten Tag im Februar aus. Eine Kündigung ist nicht notwendig. Bitte denken Sie rechtzeitig daran, zum Saisonstart am 1. März für das nächste Jahr ein neues Versicherungskennzeichen für Ihr Fahrzeug zu erwerben.

Ich bin unter 18 Jahre. Darf ich eine Versicherung für E-Scooter, Roller, Mofa oder Moped abschließen?

Ja, Sie dürfen! Nach dem "Taschengeldparagraph" im Bürgerlichen Gesetzbuch können Sie Ihr Taschengeld so ausgeben wie Sie es möchten. Denn es ist nicht an einen bestimmten Zweck z. B. Bücher für die Schule gebunden.

Darf ich mit dem E-Scooter oder Roller im Ausland fahren?

Ja. In der Kfz-Haft­pflicht­ver­sicherung be­steht Ver­sicherungs­schutz in­ner­halb der geo­grafischen Grenzen Europas sowie in den außer­europäischen Ge­bieten, die zum Geltungs­bereich der Euro­päischen Union ge­hören.

Allerdings ist es sinnvoll eine internationale Versicherungsbestätigung ("Grüne Versicherungskarte") mitzuführen. Diese erhalten Sie bei Ihrem Versicherer. Auch sollten Sie ein D-Schild am Roller befestigen.

Erkundigen Sie sich bitte vor Reiseantritt, ob im Straßenverkehr des Urlaubslandes Elektro-Scooter erlaubt sind. Bei Reisen in nicht EU-Staaten sollten Sie im Versicherungsvertrag nachsehen bzw. direkt Ihren Kfz-Versicherer fragen

Kann ich das Moped oder meinen E-Scooter an jemand anders verleihen?

Ja, wenn derjenige berechtigt ist das Fahrzeug zu fahren. Berechtigter Fahrer ist z. B. derjenige, der eine gültige Fahrerlaubnis für Ihr Fahrzeug hat und dem Sie erlaubt haben zu fahren.