LVM-Unfallversicherung: Wir fangen Sie auf!

Eine Unfallversicherung lohnt sich für jeden

Die private Unfallversicherung der LVM gilt jederzeit und überall: im Beruf, beim Sport, in der Freizeit, im In- und Ausland, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Zwar können auch wir einen Unfall nicht verhindern, aber im Fall des Falles sorgen wir dafür, dass es schnell wieder aufwärts geht. Auch wenn Sie schwer verunglückt sind, können wir Ihnen mit der „Sofort-an-Ihrer-Seite-Unfallversicherung“ helfen, Ihr Leben neu zu gestalten und neue Wege zu finden.

Schadenbeispiele private Unfallversicherung

Hausfrauen und Hausmänner

Sara P., 33, Mutter von zwei Kindern (3 und 6 Jahre) stürzt vom Fahrrad und bricht sich beim Abstützen beide Handgelenke. Unser Reha-Manager organisierte sofort einen OP Termin in einer Spezialklinik, da der Bruch rechts kompliziert war. Da Frau P. sich in dieser Zeit nicht um die Kinder kümmern konnte, beauftragten wir den Malteser Hilfsdienst. Dieser half ihr im Haushalt und eine Familienbetreuerin kümmerte sich um die Kinder. Die anschließende ambulante Physiotherapie zog sich über mehrere Wochen.

Frau P. erhielt von uns zusätzlich zur Hilfe durch den Dienstleister:

  • 750 Euro für die Brüche
  • 500 Euro Reha-Zuschuss und
  • 220 Euro Krankenhaustageld.

Langfristige Folgen entstanden keine. Insgesamt hat die LVM mit 1.470 Euro die Familie unterstützt.

Arbeitnehmer

Bernd P., 41, Trockenbauer wollte auf dem Weg zur Arbeit noch kurz zum Bäcker fahren und machte dafür einen kleinen Umweg. Auf regennasser Fahrbahn kam Bernd ins Schleudern und streifte einen Baum, das Auto überschlug sich. Die Diagnose: Brüche und Nervenquetschungen an der Wirbelsäule.

Die gesetzliche Unfallversicherung verweigerte Leistungen, da der Unfall nicht auf dem direkten Weg zur Arbeit passierte.

Unser Reha-Manager organisierte direkt die Verlegung in eine Spezialklinik. Leider hatte Bernd auch Monate später noch starke Einschränkungen beim Bewegen der Beine, da die Verletzungen zu schwer waren. Durch Physiotherapie gelang es, das er zumindest zeitweise kurze Wege auf Krücken laufen kann.

  • Das Unfall BU-Kapital in Höhe von 25.000 Euro erhielt Bernd direkt, nachdem er den Bescheid über die Erwerbsunfähigkeit erhielt.
  • Ausserdem bekam er für den Krankenhausaufenthalt 2.025 Euro,
  • die Sofortleistung bei Schwerverletzung von 7.500 Euro.
  • Die Invaliditätsleistung betrug 472.500 Euro.

Um sein Einkommen muss er sich keine Sorgen machen, da er von der LVM eine Rente in Höhe von 2.000 Euro monatlich lebenslang erhält.

Insgesamt unterstützen wir Bernd mit 507.025 Euro plus monatlich 2.000 Euro Rente.

Schüler und Studenten

Max B., 12, verletzte sich beim Fußballspielen mit seinen Freunden auf dem Bolzplatz und riss sich dabei das Kreuzband. Unsere Reha-Managerin erstellte gemeinsam mit den Eltern einen individuellen Rehabilitationsplan. Außerdem organisierte die Reha-Managerin die Knie-OP in einer Spezialklinik für Sportverletzungen.

Damit die Mutter von Max während der Krankenhausbehandlung bei ihrem Sohn schlafen konnte

  • übernahmen wir die Kosten für die Unterbringung in Höhe von 25 Euro pro Nacht.
  • Max erhielt von uns zusätzlich zur Hilfe durch die Reha-Managerin 500 Euro Reha-Zuschuss,
  • sowie 350 Euro Krankenhaustagegeld (inkl. Rooming-In).

Damit Max an seine Bestleistungen beim Fussball anknüpfen konnte, meldete er sich im Fitnessstudio an. Die LVM unterstützte dies mit dem Fitness-Zuschuss von 250 Euro. Langfristige Folgen entstanden nicht.

Insgesamt unterstützten wir Max mit 1.100 Euro.

Rentner

Gerda K., 69, Rentnerin, half Ihrem Mann beim jährlichen Säubern der Dachrinne und stürzte von der Leiter. Diagnose: Oberschenkelhalsbruch

Unser Reha-Manager organisierte die Verlegung in eine Spezialklinik und vermittelte die anschließende ambulante Physiotherapie. Während der Zeit im Krankenhaus bekam Ihr Mann Hilfe im Haushalt durch den Malteser Hilfsdienst.

  • Sofort nachdem die Diagnose der LVM gemeldet wurde, erhielt Gerda pauschal 2.500 Euro.
  • Zusätzlich erhielt Sie einen Reha-Zuschuss in Höhe von 500 Euro, sowie
  • Krankenhaustagegeld für zwei Wochen Aufenthalt in Höhe von 625 Euro.

Da sie trotz bester Behandlung das Bein nur noch mit gewissen Einschränkungen bewegen konnte, erhielt sie ebenfalls eine Leistung in Höhe von 18.750 Euro aus der versicherten Invaliditätsleistung.

Insgesamt unterstützen wir unsere Kundin mit 22.375 Euro

Das barrierefreie Haus

Nach einem schweren Unfall stehen viele Veränderungen an. Auch bei Ihnen Zuhause. Verschaffen Sie sich einen Überblick über notwendige Umbauten. Klicken Sie in unser interaktives Haus einfach mal rein!

LVM-Unfallversicherung: Ihre Top-Vorteile

  • Weltweit 24 Stunden am Tag Sicherheit: ob Freizeit, Haushalt, Verkehr, Beruf oder Reisen
  • Hohe Invaliditätsleistung dank der überdurchschnittlichen progressiven Invaliditätsstaffel
  • Volle Invaliditätsleistung wird bereits ab 80% Invalidität gezahlt
  • Professionelle Hilfe und Rat durch den Reha-Manager
  • Absicherung nach Ihrem Bedarf 

Im Test "sehr gut"

Fairster Unfallversicherer

Meine Agentur vor Ort - Ingo Richter

  • Mo, Mi, Fr 10:00 - 12:00 Uhr 
  • Di, Do 10:00 - 12:00 Uhr 
  • und 13:00 - 18:00 Uhr