Ertragsschäden und Tierseuchen

Tierseuchenversicherung

Die Ertragsschadenversicherung schützt Sie vor dem Verlust Ihres vierbeinigen "Betriebskapitals" durch Tierseuchen. Außerdem können Sie Ihre Tiere gegen weitere häufige Gefahren absichern: Unfälle, Diebstahl oder Botulismus.

Risiken und Absicherung Ihres Nutztierbestands

Tierseuchen

Tierseuchen machen selbst vor der besten Stallhygiene nicht halt, wenn in der umliegenden Nachbarschaft bereits ein Bestand befallen ist. Auch der Zukauf eines schon infizierten Tieres kann den Bestand vernichten. Vor den finanziellen Folgen schützt Sie unsere Tierseuchenversicherung, genannt Ertragsschadenversicherung.

Unfälle

Wenn Ihre Herde oder ein einzelnes Tier aus der Weide ausbricht, kann es durch einen Verkehrsunfall leicht zu einem Schaden kommen, so dass eine Nottötung erfolgen muss. Für diesen Fall und andere Unfallschäden an Ihren Tieren können Sie über unsere Ertragsschadenversicherung einen zusätzlichen Versicherungschutz vereinbaren.

Diebstahl

Dreiste Tierdiebe schrecken nicht davor zurück, Tiere direkt von der Weide zu entwenden und weiter zu verkaufen. Unabhängig davon, ob ein Diebstahl dieser Art aufgeklärt werden kann oder nicht, leisten wir Ersatz für Ihre Tiere, wenn Sie diesen zusätzlichen Schutz vereinbart haben.

Botulismus

Verdorbenes Futter kann der Auslöser dieser schweren bakteriellen Infektion sein. Leider passiert es immer wieder, dass tote Tiere mit der Silage verarbeitet werden. Der Verwesungsprozess vergiftet das Futter, ganze Herden verenden. Der Gesamtschaden setzt sich aus vielen Positionen zusammen: Tierverluste, Milchverluste, Futterentsorgung, Zukauf Ersatzfutter, Zukauf Rinder, Kosten für erhöhte Zwischenkalbzeit, Sonderaufwendungen. Die Folgen für einen landwirtschaftlichen Betrieb können erheblich sein. Sorgen Sie vor mit unserer Ertragsschadenversicherung.