Gesund und sicher bei der LVM – zwischen Feuerlöschübungen und Fachvorträgen

Versicherer veranstaltet erstmals Tag des Arbeitsschutzes

2. Oktober 2019

Denkt man an Arbeitsschutz, haben die meisten Menschen vermutlich Sicherheitsvorkehrungen wie die Helmpflicht auf Baustellen oder besondere Arbeitsschuhe mit Stahlklappen im Kopf. Wie kommen so genannte "Schreibtischtäter", wie bei dem münsterschen Versicherungsunternehmen LVM, also mit Thema Arbeitsschutz in Berührung? In vielen Fällen! Wie der gestrige Tag des Arbeitsschutzes auf dem LVM-Campus zeigte. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte bot die LVM ihren Mitarbeitenden am Dienstag, 1. Oktober, von 11 bis 14 Uhr, ein breites Spektrum an Informations- und Mitmachständen an, um sich mit diesem wichtigen Thema auseinander zu setzen.

Wie verhalte ich mich im Brandfall richtig?

Wie funktioniert nochmal eine Herz-Lungen-Massage? Wo steht der nächste Feuerlöscher? Und viel wichtiger: Wie bediene ich diesen im Notfall auch richtig? Das waren nur einige Aspekte, die die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes sowie der Feuerwehr den LVMern näher brachten. Ebenfalls beliebt war auch der Aktionsstand rund um das Fahrrad. Schließlich umfasst der Arbeitsschutz auch den Weg morgens zur Arbeit sowie nach Feierabend zurück nach Hause. Klar, dass dieser Weg in Münster hauptsächlich mit der Leeze bestritten wird. Und die sollte man jetzt zur beginnenden dunklen Jahreszeit gut erkennen können!

Daher konnten die LVM-Mitarbeitenden ihre Räder mit Speichenreflektoren ausstatten, sich über den perfekten Sitz des Fahrradhelms informieren oder mit einer sogenannten "Rauschbrille" einen Fahrrad-Hindernisparcours durchqueren. Auch Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Kleuker sowie Vorstandsmitglied Dr. Rainer Wilmink ließen sich die Chance nicht entgehen und statteten ihre Drahtesel mit den so wichtigen Speichenreflektoren aus.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Agenda beim Tag des Arbeitsschutzes waren die Maßnahmen rund um das Thema Ergonomie am Arbeitsplatz sowie die richtige Beleuchtung. Bietet man hier seinen Mitarbeitenden optimale Bedingungen – wie bei dem münsterschen Versicherungsunternehmen am Kolde-Ring – mit einer individuellen Arbeitsplatzeinweisung durch einen Physiotherapeuten sowie Lockerungsübungen für den Schulter- und Nackenbereich in den Mittagspausen, können vielen Rückenleiden bereits präventiv vorgebeugt werden.

Rote Karte für den Burn-out

Ein hochsensibles Thema, dass die LVM Versicherung aber ebenso im Blick hat, sind die psychischen Gefährdungen, die in der heutigen, schnelllebigen Zeit nahezu Jeden und Jede betreffen kann. Um das große LVM-Team hierfür zu sensibilisieren, fanden bei dem Tag des Arbeitsschutzes gleich mehrere Vorträge zu diesem wichtigen Thema statt. Angefangen beim "Schlafmangel und seine Folgen", Tipps für ein gesundes Arbeitsklima über Informationen zur psychischen Gefährdungsbeurteilung bis hin zu Stressbewältigungsübungen hatte das Organisationsteam ein breites Angebot zusammen gestellt, damit die LVMer erst gar nicht in die Burn-out-Falle tappen.

Das Thema kam an und die Fachvorträge waren alle gut besucht. "Es freut uns, dass wir mit unserem Angebot den Nerv unserer Kolleginnen und Kollegen getroffen haben. Die LVM bemüht sich bereits jetzt mit vielen Maßnahmen ihren Mitarbeitenden in möglichen Stresssituationen beratend und helfend zur Seite zu stehen", erläutert Michael König aus der Personalabteilung und Arbeitsschutz-Beauftragter der LVM.

Der Erfolg des ersten Tages des Arbeitsschutzes hat gezeigt, dass Arbeitsschutz alle etwas angeht. Jeder ist in der Pflicht für sich selbst, aber auch für seine Kolleginnen und Kollegen Verantwortung zu übernehmen sowie vor Risiken zu schützen. 

Die LVM Versicherung 

Rund 3,5 Millionen Kunden mit 11,9 Millionen Verträgen vertrauen der LVM. Sie gehört mit über 3,6 Milliarden Euro Beitragseinnahmen sowie Kapitalanlagen von über 19,5 LVM Versicherung Milliarden Euro zu den 20 führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland. Kundenservice vor Ort bieten die über 2.300 LVM-Vertrauensleute und Agenturpartner mit ihren über 4.800 Mitarbeitern in den bundesweit vertretenen LVM-Versicherungsagenturen, unterstützt von rund 3.890 Mitarbeitern in der Unternehmenszentrale in Münster sowie im angestellten Außendienst.

Die Unternehmensgruppe hat ein vollständiges Produktangebot für Privat- und Gewerbekunden. Über die LVM-eigene Bank, die Augsburger Aktienbank AG, und die LVM- Kooperationspartner hkk, Wüstenrot Bausparkasse AG und Federated Investors Inc. bietet sie weitere Versicherungs- und Finanzdienstleistungsprodukte an. (Stand: 31. Dezember 2018)

LVM-Presseservice im Internet: Tag des Arbeitsschutzes
Mit den vielen kleinen Speichenreflektoren an ihren Leezen sind die LVM-Mitarbeiter ab jetzt in der Dunkelheit noch besser zu sehen. Fabian Kaling, Ulrich Scheffer, Michael König, Annika Tenfelde, Vorstandsmitglied Dr. Rainer Wilmink und Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Kleuker (v.l.n.r.). Foto: LVM Versicherung/Bernd Schwabedissen
LVM-Presseservice im Internet: Tag des Arbeitsschutzes
Wie man am besten einen Brand löscht, lernten die LVMer am Tag des Arbeitsschutzes am 1. Oktober auf dem LVM-Campus. Foto: LVM Versicherung/Bernd Schwabedissen
LVM-Presseservice im Internet: Tag des Arbeitsschutzes
Eine schnelle und richtige Herz-Lungenmassage kann im Notfall Leben retten! Auch dieses Wissen konnten die LVM-Mitarbeitenden beim Tag des Arbeitsschutzes auffrischen. Foto: LVM Versicherung/Bernd Schwabedissen