LVM

Was ist wichtig zu Beginn des Studiums?  

Junge Leute: Was ist wichtig bei Beginn des Studiums?

Ein Studium kostet viel Geld. Da bleibt kein Geld für zusätzliche Versicherungen.

Machen Sie sich ein Bild von Ihrer Versicherungssituation: Vielfach können Sie sich günstig über Ihre Eltern absichern. 

Wie sind die Eltern versichert?

Sie müssen den Versicherungsschutz Ihrer Eltern kennen, um zu wissen, ob und in welchem Bereich für Sie Handlungsbedarf besteht. Hier einige Hinweise dazu.

Haben Ihre Eltern eine Privathaftpflichtversicherung?

open/closed

Das ist die wichtigste private Versicherung.

Ein schwerer Haftpflichtschaden kann Ihre Zukunft gefährden, weil Sie ein Leben lang für den finanziellen Ausgleich des Schadens zahlen müssen. Bis zum Ende des Studiums sind Sie bei Ihren Eltern mitversichert.

Eine eigene Privathaftpflichtversicherung benötigen Sie, wenn Ihre Eltern keine Versicherung haben oder Sie bereits verheiratet sind.

Sind Ihre Eltern beihilfeberechtigt oder gesetzlich krankenversichert?

open/closed

In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) der Eltern sind Studierende, bei Einhaltung der Hinzuverdienstgrenzen, bis zum vollendeten 25. Lebensjahr mitversichert.
Verlängernd kommt ggf. die Zeitspanne des geleisteten Bundesfreiwilligendienstes oder des freiwilligen Wehrdienstes hinzu.
Danach können Studierende eine bei allen Kassen einheitlich günstige studentische Krankenversicherung abschließen. Sie gilt bis zum 14. Fachsemester oder bis 30 Jahre. Darüber hinaus bleibt nur die Möglichkeit, sich als freiwilliges Mitglied in der GKV zu versichern.

Sind die Eltern privat krankenversichert, haben die Kinder in der Regel eine eigene Krankenversicherung. Diese wird häufig für Studierende zu günstigen Beitragskonditionen fortgeführt.

Haben die Eltern Beihilfeanspruch, bleibt dieser für studierende Kinder bis zum 25. Lebensjahr erhalten, sofern weiterhin Anspruch auf Kindergeld besteht. Dieser Zeitraum verlängert sich ggf. noch um die Zeit des geleisteten Bundesfreiwilligendienstes oder des freiwilligen Wehrdienstes.
Die Restkosten können zu günstigen Beiträgen privat versichert werden.

Brauchen Sie eine eigene Hausratversicherung?

open/closed

Grundsätzlich gilt:
Wer bei den Eltern auszieht, braucht seine eigene Hausratversicherung.

Innerhalb einer Wohngemeinschaft reicht ein Vertrag für alle Mitbewohner.
Um Deckungslücken zu vermeiden, sollte der Vertrag in jedem Fall mit aktuellen Bedingungen und ausreichender Versicherungssumme abgeschlossen werden. Der Jahresbeitrag kann problemlos auf alle Mitbewohner umgelegt werden.

Solange Sie noch im Haushalt Ihrer Eltern leben, ist keine eigene Hausratversicherung erforderlich, auch wenn Sie vorübergehend für die Dauer des Studiums oder für ein auswärtiges Praktikum ein eigenes Zimmer oder eine eigene Wohnung beziehen.
Ihr Hausrat ist dann, nach den aktuellen Bedingungen, mit 10 Prozent der Versicherungssumme der elterlichen Versicherung (maximal 15.000 Euro) mitversichert.

Ist mein Fahrrad mitversichert?

Wird Ihr Fahrrad aus einem verschlossenen Raum, z. B. dem Keller oder einer Garage entwendet, ist dieser Einbruchdiebstahl über den Hausrat-Basisschutz versichert. Über den Zusatzbaustein „Fahrraddiebstahl" können Sie Ihre Fahrräder und Fahrradanhänger rund um die Uhr auch gegen Diebstahl versichern.
Die Versicherungssumme hierfür ist je nach Wert Ihrer Fahrräder individuell zu vereinbaren.
Dennoch gilt nicht nur bei teuren Rädern der Rat der Polizei: Anschließen ist besser als abschließen.

Warum sollten Sie Ihre Arbeitskraft absichern?

open/closed

Auch Studierende müssen für den Fall der Berufsunfähigkeit vorsorgen.
Deshalb bieten wir Studenten erweiterten Schutz zu günstigen Beiträgen an und garantieren zugleich den Übergang des Versicherungsschutzes auf den späteren Beruf.

Darüber sollten Sie mit den Experten in Ihrer LVM-Versicherungsagentur in Ihrer Nähe reden. Es lohnt sich!

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen das Studium abbrechen müssen, erhalten Sie bereits Leistungen aus Ihrer LVM-BU-RentePlus.

Gibt es bei Rechtsschutz eine Familienversicherung?

open/closed

Haben die Eltern einen LVM-Privat-Kombi-Rechtsschutz, dann sind Sie ohne Altersbegrenzung mitversichert, solange Sie studieren.

Voraussetzung:
Dem Rechtsschutzvertrag Ihrer Eltern liegen entsprechend aktuelle Bedingungen zugrunde. Über LVM-RechtsschutzPlus ist sogar Ihre „Studentenbude" mitversichert.

Wichtig für Auslandsreisen

Studierende, die häufiger ins Ausland reisen, benötigen über die gesetzliche Krankenversicherung hinaus eine Auslandsreise-Krankenversicherung.
Diese kann jeweils für die Zeit des Auslandsaufenthaltes abgeschlossen werden.

Sinnvoller ist jedoch eine günstige Jahresversicherung.
Für Auslandsaufenthalte, die länger als 6 Wochen dauern, sind besondere Vereinbarungen zu treffen. Lassen Sie sich in Ihrer LVM-Versicherungsagentur in Ihrer Nähe beraten.

Versicherungsagentur
vor Ort

open/closed

Daten werden geladen.