LVM

LVM-Pensionszusage  

LVM-Pensionszusage für Mitarbeiter

Der flexible Weg –
die LVM-Pensionszusage

Die Arbeitnehmer finanzierte Pensionszusage bietet ein Höchstmaß an Flexibilität.
Beitragshöhe und Einzahlungsmodalitäten (Zeitpunkt und Dauer) lassen sich optimal auf die individuelle Situation abstimmen.

Wann ist eine Pensionszusage sinnvoll?

Die Arbeitnehmer finanzierte Pensionszusage ist besonders geeignet für:

  • Variable Gehälter (Tantiemen, leistungsorientierte Vergütung)
  • Besser verdienende Arbeitnehmer mit Versorgungslücken
  • Ergänzungen der Altersversorgung, wenn der steuerliche Rahmen zum Beispiel von Direktversicherungen oder Pensionsfonds ausgeschöpft ist.

Und so geht's

Entgeltumwandlung vereinbaren

Sie vereinbaren mit Ihrem Mitarbeiter die Umwandlung eines bestimmten Gehaltsteiles in eine Zusage auf eine betriebliche Altersversorgung. Die Gehaltsteile dürfen noch nicht ausgezahlt worden sein (aufgeschobene Vergütung).

Flexibel wie ein Baukastensystem

Die Beitragszahlungen gestalten Sie völlig frei, Sie bestimmen die Beitragshöhe und den Zahlungszeitpunkt.

Pensionszusage

Als Gegenleistung erteilen Sie Ihrem Mitarbeiter eine wertgleiche Zusage auf eine Kapitalzahlung bei Erreichen des Rentenalters. Im vorzeitigen Todesfall steht den Hinterbliebenen Ihres Mitarbeiters eine Kapitalzahlung zu.

Sicherung der Pensionszusage

Um die Ansprüche Ihres Mitarbeiters aus der Pensionszusage abzusichern, schließen Sie eine Rückdeckungsversicherung bei der LVM Lebensversicherungs-AG ab. Die Höhe der Zusage entspricht zu jedem Zeitpunkt dem Wert der Rückdeckungsversicherung.

Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen der Pensionszusage

  • Sicherheit durch Rückdeckungsversicherung

    Um die Versorgungsansprüche aus der Pensionszusage abzusichern, schließen Sie als Arbeitgeber eine Rückdeckungsversicherung bei der LVM Lebensversicherungs-AG ab. Diese wird an den Arbeitnehmer verpfändet. Damit sind die Versorgungsansprüche bei möglicher Insolvenz geschützt.

    Durch den Abschluss der Rückdeckungsversicherung schaffen Sie ein Kapital zur Deckung dieser Pensionsverpflichtungen, das in der Bilanz zu aktivieren ist. Die Beiträge zur Rückdeckungsversicherung sind Betriebsausgaben.

  • Kein Finanzierungsrisiko der Versorgungsleistungen

    Die Pensionszusage sieht zunächst eine Erlebens- und Todesfallleistung in Höhe der garantierten Versicherungssumme aus der Rückdeckungsversicherung vor. Zusätzlich zur garantierten Leistung werden in der Rückdeckungsversicherung jährlich die Gewinne gutgeschrieben.

    Die Zusage erhöht sich dann jährlich im gleichen Verhältnis wie die Leistungen aus der Rückdeckungsversicherung (garantierte Leistung plus mögliche Gewinne). So kann es nie zu einer Diskrepanz zwischen versprochener Leistung aus der Pensionszusage und der Leistung aus der Rückdeckungsversicherung kommen.

  • Bildung von Pensionsrückstellungen

    Für die Versorgungszusage Ihres Mitarbeiters bilden Sie Pensionsrückstellungen gemäß § 6a EStG. Diese mindern den zu versteuernden Gewinn und führen so zu einer Liquiditätserhöhung in Ihrem Unternehmen. 

    Die Pensionsrückstellungen können Sie dann später – bei Erreichen des Rentenalters oder im Todesfall - wieder auflösen.

Versicherungsagentur
vor Ort

open/closed

Daten werden geladen.