LVM

Basisschutz für die Wohngebäudeversicherung  

Wohngebäude-Basisschutz

Ihr Haus: kinderleicht gut versichert.

Der Abschluss einer Wohngebäudeversicherung ist für Eigentümer einer Immobilie quasi ein "Muss".

Denn wenn ein Feuer Ihr Haus zerstört, ein Blitz einschlägt, Leitungswasser den Keller voll laufen lässt oder ein Schaden durch Sturm/Hagel entsteht, kann es richtig teuer werden. Die LVM-Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen einen sicheren Basisschutz für Ihre Immobilie.

Versicherungsumfang

Die Wohngebäudeversicherung schützt Sie als Gebäudeeigentümer vor finanziellen Verlusten.

Was ist versichert?
Versichern können Sie Ihr Wohngebäude gegen die Gefahren

  • Feuer
  • Leitungswasser
  • Sturm/Hagel
  • weitere Elementargefahren

Darüber hinaus sind diverse Kostenpositionen im Versicherungsschutz enthalten.

Zu den versicherten Sachen gehören zusätzlich

  • Garagen, sofern angegeben
  • Gartenhäuser aus Holz, Stahlblech oder Kunststoff bis 10.000 Euro
  • Gebäudezubehör wie z. B. Müllboxen, Mülltonnen oder Klingel- und Briefkastenanlagen bis zur Versicherungssumme
  • bauliche Grundstücksbestandteile wie beispielsweise Gartenbeleuchtung, Mauern, Zäune oder Hundehütten bis zur Versicherungssumme

Weitere Informationen zu unserem umfangreichen Versicherungsschutz finden Sie auf der Seite Details.

Herd aus? Fenster zu?

Wir haben unsere Leistungspalette erweitert - zu Ihrem Vorteil. Im Basispaket (VGB 2012) nehmen wir bis zu einer Schadenshöhe von 10.000 Euro keinen Abzug vor, wenn der Schaden durch leichtsinniges Verhalten eingetreten ist.

Höhe der Entschädigung

Im Versicherungsfall werden entweder die Reparaturkosten bei einem Teilschaden oder, sofern ein Totalschaden vorliegt, die Kosten für einen Neuaufbau erstattet. Damit Sie ausreichend abgesichert sind, ist die Ermittlung der richtigen Versicherungssumme wichtig.

Sie sind immer auf der sicheren Seite, wenn wir zusammen mit Ihnen die Summe ermitteln, indem Sie uns Fragen zur Größe, Ausstattung und Ausbau des Gebäudes beantworten. Ist dies gewährleistet, gewähren wir Unterversicherungsverzicht, d. h. im Totalschadensfall können Sie ein Haus gleicher Art und Güte ohne Summenbegrenzung wiederaufbauen.

Der Wohngebäude-Basis-Schutz

Versichert sind, sofern vereinbart, Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm / Hagel und weitere Elementargefahren.

Beitragsfrei mitversichert sind:

  • Gartenhäuser aus Holz, Stahlblech oder Kunststoff auf dem Versicherungsgrundstück bis 10.000 Euro
  • Schäden an baulichen Grundstücksbestandteilen (keine Gartenhäuser) bis zur Versicherungssumme
  • Abdeckungen von komplett ins Erdreich eingelassenen Schwimmbecken bis zu einer Schadenhöhe von 10.000 Euro
  • Vorsorge für wertsteigernde bauliche Maßnahmen bis zum Ende des Versicherungsjahres
  • Sengschäden an versicherten Sachen in der selbst bewohnten Wohnung bis zu einer Schadenhöhe von 1.000 Euro
  • Nässeschäden durch Fußboden- und Deckenheizung, Aquarien, Wasserbetten, Klimaanlagen, Wärmepumpenanlagen, Solarheizungsanlagen und durch innerhalb der Gebäude verlaufende Regenwasserrohre
  • Wasserzuleitungsrohre und Heizungsrohre außerhalb des versicherten Grundstücks, die der Versorgung versicherter Gebäude dienen
  • Wasserzuleitungsrohre und Heizungsrohre auf dem versicherten Grundstück, die nicht der Versorgung versicherter Gebäude dienen
  • Austausch von Armaturen infolge eines Leitungswasser-Versicherungsfalles bis 1.000 Euro
  • Verzicht auf Leistungskürzung bei grob fahrlässiger Verletzung von Obliegenheiten bis zu einer Schadenhöhe von 3.000 Euro
  • Verzicht auf Leistungskürzung bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls bis 10.000 Euro

Ersetzt werden:

  • Aufräum-, Abbruch-, Bewegungs- und Schutzkosten infolge eines Versicherungsfalls
  • Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen
  • Mietausfall für Wohnräume bis 24 Monate
  • Rückreisekosten aus dem Urlaub
  • Hotelkosten im Schadenfall bis 150 Euro pro Tag für maximal 200 Tage
  • Mehrkosten durch Preissteigerungen nach Eintritt des Versicherungsfalls
  • Mehrkosten durch behördliche Wiederherstellungsbeschränkungen für Restwerte
  • Sachverständigenkosten bei einem Sachverständigenverfahren: 80 Prozent der Kosten bei Schäden über 25.000 Euro
  • Kosten für die Dekontamination von Erdreich
  • Kosten für die Entfernung bzw. Umsiedlung von Wespen-, Hornissen- und Bienennestern 
  • Aufräumungs- und Entsorgungskosten für durch Blitzschlag, Sturm oder Hagel umgestürzte Bäume inklusive der Wiederaufforstung bis zu einer Schadenhöhe von 10.000 Euro
  • Kosten für die Beseitigung von Verstopfungen, die einen ersatzpflichtigen Nässeschaden verursacht haben
  • Kosten für mehr verbrauchtes Frischwasser infolge eines ersatzpflichtigen Leitungswasserschadens bis 1.000 Euro
  • Kosten für die Wiederbeschaffung und Instandsetzung von fest mit dem versicherten Gebäude verbundenen Sachen, die durch Diebstal entwendet wurden, bis zur Schadenhöhe von 1.000 Euro
  • Reparaturkosten an undichten Gasleitungen und bei defekten Verkabelungen der Elektroinstallation
  • Kosten für die Leckortung bei nicht versicherten Nässeschäden

Ebenfalls versichert sind Schäden durch:

  • Überspannung durch Blitz unter Einschluss von Folgeschäden an versicherten Sachen
  • Nutzwärme
  • Fahrzeuganprall an versicherten Gebäuden
  • Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeugs
  • Wasser aus Zisternen
  • Verpuffung, Implosion und Überschalldruckwellen

LVM-Versicherungsagentur in Ihrer Nähe

Wir helfen Ihnen gerne weiter bei allen Fragen rund um das Thema Wohngebäude und Co.

Was ist nicht versichert?

Eine "Versicherung gegen alles" gibt es nicht, weil niemand eine solche Versicherung bezahlen könnte. Die Vertragsbedingungen sehen deshalb vernünftige Grenzen und Einschränkungen vor, z. B. Schäden infolge

  • Krieg
  • Innere Unruhen
  • Kernenergie

Detailinformationen zu weiteren nicht versicherbaren Gefahren/Schäden/Sachen/Kosten entnehmen Sie bitte Ihren Vertragsgrundlagen.

Versicherungsagentur
vor Ort

open/closed

Daten werden geladen.